Sie sind hier:  >>> Startseite 

Karlsruhe in Baden-Württemberg

Karlsruhe in Baden-Württemberg

Die drittgrößte Stadt im Bundesland Baden-Württemberg ist der Stadtkreis Karlsruhe mit insgesamt 290.736 Einwohnern. Die Stadt besitzt den Beinamen „Residenz des Rechts“, da sich seit 1950 der Sitz des Bundesgerichtshofs und ein Jahr später des Bundesverfassungsgerichts in Karlsruhe befindet. Aus historischer Sicht gesehen, ist Karlsruhe vom ehemaligen Land Baden, die Haupt- und Residenzstadt.

Geografische Lage
Karlsruhe liegt an den kleinen Flüssen Pfinz und Alb sowie am Rhein in der oberrheinischen Tiefebene. Im Osten der Stadt grenzen die letzten Ausläufer vom Kraichgau und Schwarzwald an. Vom Landkreis Karlsruhe wird die Stadt im Norden, Süden und Osten begrenzt und im Westen vom Rhein. Der Rhein ist die Grenze zischen Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz.

Karlsruhe ist eines von 14 Oberzentren innerhalb des Gebietes Mittlerer Oberrhein und ist mit Gemeinden im Unterelsass, in der Südpfalz sowie in der Pamina verflochten.

Stadtgliederung und benachbarte Städte sowie Gemeinden
Karlsruhe unterteilt sich in 27 Stadtteile, die sich nochmals in Stadtviertel gliedern. Benachbarte Städte und Gemeinden des Landkreises Karlsruhe sind Rheinstetten, Ettlingen, Waldbronn, Karlsbad und Pfinztal. Wörth am Rhein und Hagenbach befinden sich im Landkreis Germersheim in Rheinland-Pfalz und Weingarten, Stutensee sowie Eggenstein-Leopoldshafen grenzen von Baden aus an Karlsruhe.

Städtepartnerschaften und Wappen
Die erste Städtepartnerschaft ging Karlsruhe 1955 mit der französischen Stadt Nancy ein. Danach folgte 1969 die Partnerschaft mit Nottingham im Vereinigten Königreich und 1987 mit Halle (Saale) im Bundesland Sachsen-Anhalt in Deutschland. Seit 1997 unterhält Karlsruhe eine Städtepartnerschaft mit Timişoara in Rumänien und seit 1998 mit Krasnodar in der Russischen Föderation.

Die Stadtflagge von Karlsruhe ist Rot-Gelb-Rot und auf dem Wappen der Stadt ist ein goldener schräger Balken zu sehen, der von beiden Seiten silbern eingefasst ist. Auf dem Balken steht in schwarzen lateinischen Großbuchstaben das Wort FIDELITAS. Dieser Begriff stammt aus dem Lateinischen und bedeutet Treue und Zuverlässigkeit.

 

 

Wirtschaft und Infrastruktur
In Karlsruhe haben sich namhafte Unternehmen angesiedelt, darunter sind Firmen aus der Pharmaindustrie, dem Banken- und Versicherungswesen und der IT-Branche. Die Zentrale des dm Drogeriemarktes befindet sich ebenfalls in Karlsruhe und der international agierende Energiekonzern, die EnBW Energie Baden Württemberg AG hat hier ihren Sitz und betreibt das Rheinhafen-Dampfkraftwerk. Einer der größten und zugleich ältesten Standorte von der Siemens AG befindet sich in Karlsruhe. Weiterhin hat sich die größte Ölraffinerie von ganz Deutschland, die MiRO Mineralölraffinerie hier angesiedelt. Das Heizkraftwerk West in Mühlburg wird von den Stadtwerken Karlsruhe betrieben und sie sind bei der lokalen Strom-, Wasser- und Fernwärmeversorgung ein großer Anbieter.

Das Radio- und Fernsehstudio des SWR befindet sich in der Kriegsstraße von Karlsruhe. Der Radiosender Radio RPR und der private örtliche Anbieter „Die neue Welle“ haben sich auch in Karlsruhe angesiedelt. Als private Fernsehsender sind das BW Family.tv und R.TV – das Regionale in Karlsruhe vertreten, um nur einige der vielen Sender zu nennen.

Die Messe Karlsruhe liegt direkt an der B 36 in Rheinstetten und richtet nationale und internationale Publikums- und Fachmessen aus. Dafür stehen vier große Hallen mit jeweils 12.500 Quadratmetern Fläche zur Verfügung. Bis zu 14.000 Besucher können bei Veranstaltungen in der dm-arena teilnehmen.

Im Oktober 2008 wurde der Karlsruher Hauptbahnhof zum „Bahnhof des Jahres“ ausgezeichnet. Ein wichtiger Bahnschnittpunkt ist die Stadt Karlsruhe, einerseits befindet sie sich an einer der verkehrsreichsten Bahnstrecken an der Rheintalbahn von Mannheim nach Basel und andererseits, führen Bahnstrecken nach Neustadt und Stuttgart. Die lokalen Strecken werden größtenteils von der Stadtbahn bedient.

Der öffentliche Personennahverkehr der Stadt verfügt über ein gut ausgebautes Verkehrsnetz. Von den verschiedenen Stadtteilen können die sieben Straßenbahnlinien oder eine der Stadtbahnlinien genutzt werden. Für die Randbezirke können Busse genutzt werden. Des Weiteren gibt es noch die Stadtbahn Karlsruhe, die seit ihrer Einführung von den Bewohnern gerne genutzt wird. Die öffentlichen Verkehrsmittel sind zu einheitlichen Tarifen des Karlsruher Verkehrsverbundes zu nutzen.